ALL IP UCC Telefonanlagen in der Metropol Region Nürnberg , NGN DTAG Umstellung 2018 in Nürnberg, SIP ALL IP NGN Umstellung. ISDN Abschaltung und Umstellung auf IP in Nürnberg. Partner der Deutschen Telekom AG, Partner der DTAG in Nürnberg, Partner von M-Net in Nürnberg, Partner von Deutschen Telefon Standard in Nürnberg, Partner von DTS in Nürnberg, Partner von Peoplefone in Nürnberg. Wir beraten Sie kostenlos über die IP NGN Umstellung 2018 in Nürnberg.

FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH

Bereits seit 1986 bieten wir herstellerneutral Telekommunikationssysteme an.

News –
Aktuelles rund um die Telekommunikation:


02.06.2014 | Aastra 400 Software Release 3.1

Mit dem Aastra 400 Release 3.1 setzt Aastra die kontinuierliche Weiterentwicklung seiner Aastra 400 Plattform fort. Die innovativen Kommunikationsserver sind speziell für die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen und Organisationen ausgelegt. Sie bieten umfassende Funktionalität in den Bereichen IP-Telefonie und Unified Communications bei voller Unterstützung von traditionellen TK-Leistungsmerkmalen. Darüber hinaus zeichnet sich Aastra 400 durch besondere Zuverlässigkeit und Zukunftssicherheit aus.

Seit der Einführung des Internet hat sich unsere Welt massiv verändert. Das Internet ermöglicht es uns, vollkommen Ortsunabhängig unser Leben zu organisieren, auf Informationen zuzugreifen und diese mit anderen auszutauschen. Ermöglicht hat dies die IP-Technologie, die heute weltweit als Übertragungsstandard, unabhängig ob über Kabel, Glasfaser oder die Luftschnittstelle eingesetzt wird. Die damit erreichte Mobilität und Flexibilität wird ebenfalls bei der Abwicklung des Kommunikationsbedarfs erforderlich und ist nur auf der gleichen Technologiebases erreichbar, auf die das Internet aufsetzt. Aus diesem Grund gehört auch die Zukunft der Telekommunikation der Übertragung aller Medien über IP basierende Netze.

Unified Communication beschreibt genau diesen Ansatz, mit dem sowohl die Übertragung aller Medien wie Sprache, Video und Chat, als auch den Zugriff auf zentrale Directories oder Präsenzinformationen ermöglicht wird. Auf diese Weise kann der Verlauf jeder Verbindung individuell geplant und dann mit den gewünschten Medien aufgebaut werden. Mobilität und Flexibilität erreichen wir durch die Integration der immer leistungsfähigeren mobilen Geräte, wie Smartphones oder Tablets in die Unified Communication Infrastruktur. Sie spielen neben den Desktop Terminals und Softclients für den PC eine immer größer werdende Rolle. Die über (S)IP-DECT realisierte IP basierende Inhouse-Mobilität ergänzt das Portfolio. Damit sind Mitarbeiter mit und ohne Smartphone auch in Gebäudeteilen ohne flächendeckenden 3G/4G Empfang erreichbar.

In Umgebungen mit Alarming und Messaging Anwendungen sorgt (S)IP-DECT für Betriebssicherheit und Produktivität. Zudem bietet die IP basierende Kommunikation eine optimale Basis für die firmeninterne oder firmenübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern. Effiziente Zusammenarbeit zwischen zwei oder mehr Teilnehmern zeichnet sich durch den Austausch präziser Informationen aus, dem die Teilnehmer mit großer Aufmerksamkeit verfolgen. Videokonferenz- und Desktopsharing-Technologien unterstützen diesen Prozess in besonderem Maße. Bei der Produktentwicklung gibt es einiges zu beachten.

Alle in der Infrastruktur verwendeten Komponenten arbeiten ausschließlich mit Standardprotokollen. Dies betrifft den Betrieb der Netze, der Netzübergänge und deren Sicherheitsmanagement. Ein einwandfreier Betrieb kann aus diesem Grund auch nur dann gewährleistet werden, wenn die in den Netzen betriebenen Services auf diese Standards aufbauen und diese verwenden. Bezogen auf die Telekommunikation gehört vor allem das SIP Protokoll dazu. Es steuert Medienverbindungen und Web-Services, die über XML abgebildet sind und sorgt für die standardkonforme Verwendung von Leistungsmerkmalen zwischen dem Kommunikationsserver und dem Endpunkt (IP-DECT Infrastruktur, IP-Device: Desktop-Terminal, PC Softphone Client, Smartphone/Tablet App). Aastra investiert seit vielen Jahren in die Produktentwicklung auf Basis offener Standards, um eine barrierefreie Kommunikation innerhalb der Netzwerke und netzübergreifend zu ermöglichen. Dabei schließt Aastra/Mitel kontinuierlich die Lücken zwischen der Leistungsfähigkeit proprietärer und standardbasierender Systeme und verbessert gleichzeitig die Bedienerfreundlichkeit.

Ein Angebot an bewährten Telekommunikationslösungen und die Integration neuer Funktionen zum Abdecken der aktuellen Markttrends - beides auf Basis standardisierter Technologien - ist die Philosophie bei der Planung der Investitionen in die Weiterentwicklung der Aastra/Mitel Produkte.

Mit der Einführung des Aastra 400 Release 3.1 fand im Rahmen des Microsoft-Partner-Programm eine Zertifizierung des Aastra 470 Kommunikationsserver an Microsoft Lync 2013 statt und gewährleistet damit die Interoperabilität und die enge Integration mit Microsoft Unified Communication Lösungen. Die Einführung des BluStar Server erweitert nochmals das BluStar Ecosystem als UCC Lösung im Bereich Aastra 400. Der Aastra BluStar Server ergänzt das BluStar Ecosystem mit einer Reihe wertvoller UCC-Funktionen und Diensten wie beispielsweise Präsenz-Informationen aus verschiedenen Quellen. Im Rahmen der ständigen Produktverbesserung und Anpassung an aktuelle Hardwarekomponenten stellt Aastra mit Einführung des Aastra 400 Release 3.1 im Bereich FMC (Handy Integration) eine neue leistungsfähigere Controller-Hardware vor. Damit ist eine weitere Grundlage für zukünftige Entwicklungen und neuer Leistungsmerkmale geschaffen. Gleichzeitig reduziert die Einführung einer neuen Software-Version des AMC Clients den Konfigurationsaufwand der FMC Lösung deutlich.

Die Verschlüsselung von Daten spielt in der heutigen Zeit eine entscheidende Rolle. Im Bereich Mobility-Lösung bietet das Aastra 400 Release 3.1 mit der Unterstützung von SIP-DECT 5.0, dank moderner Techniken und offen Standards die verschlüsselte Übertragung von Daten und ermöglicht damit eine gesicherte Implementierung in die Infrastruktur von Unternehmen jeder Größe.

Mit der Weiterentwicklung des Aastra 400 WebAdmin bietet Aastra ein webbasiertes Konfigurationstool mit einer außergewöhnlichen Benutzerfreundlichkeit. Die Bereitstellung von neuen Übersichten und neuen Installationsassistenten erzielt eine deutlich höhere Effizienz beim Projektieren und Konfigurieren. Darüber hinaus kommen weitere Funktionen, wie „Ansage der Wartefeldposition“ für AMC und Mobil/Extern Geräte, Flexibles Sprachmanagement für die Aastra 6860i/6700i Serie oder auch die Unterstützung von Call Admission Control (CAC) für Videogespräche, hinzu.