ALL IP UCC Telefonanlagen in der Metropol Region Nürnberg , NGN DTAG Umstellung 2018 in Nürnberg, SIP ALL IP NGN Umstellung. ISDN Abschaltung und Umstellung auf IP in Nürnberg. Partner der Deutschen Telekom AG, Partner der DTAG in Nürnberg, Partner von M-Net in Nürnberg, Partner von Deutschen Telefon Standard in Nürnberg, Partner von DTS in Nürnberg, Partner von Peoplefone in Nürnberg. Wir beraten Sie kostenlos über die IP NGN Umstellung 2018 in Nürnberg.

FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH

Bereits seit 1986 bieten wir herstellerneutral Telekommunikationssysteme an.

News –
Aktuelles rund um die Telekommunikation:


28.11.2013 | Aastra 400 erhält Leserpreis der Funkschau in der Kategorie IP-TK-Anlagen für KMU

Für den Mittelstand entwickelt: Die Aastra 400

Erst seit 2011 auf dem Markt und schon mehrfach ausgezeichnet: Der All-in-One Kommunikationsserver Aastra 400 hat sich laut Hersteller bei Analystenhäusern und beim Mittelstand bereits einen sehr guten Namen gemacht. Er ist speziell auf die Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen ausgelegt und ermöglicht die einfache Migration hin zu Voice-over-IP und Unified-Communication, heißt es.

Die Aastra 400 verfolgt den neuen Ansatz, dass sowohl der Telefon-Server, als auch der Applikations-Server und Media Gateways in einer Appliance vereint sind. Alle Dienste und Einstellungen werden nur noch einmalig auf einer Oberfläche vorgenommen. Der Integrator muss dadurch nicht mehr die Dienste für jeden Benutzer separat freischalten und programmieren, er muss keine verschiedenen Server mehr miteinander verbinden. Das spart Zeit und verringert die Kosten. Darüber hinaus sind zahlreiche Applikationen bereits vorinstalliert und können per Lizenz freigeschaltet werden: Presence, Videokonferenz, Call-Center, Chat, Softphone, Collaboration, Computer-Telephony-Integration (CTI) oder Directory-Integration.

Collaboration und Videoconferencing mit der Aastra 400

Teamarbeit gehört in vielen Unternehmen zum Alltag. Entsprechend muss ein modernes Kommunikationssystem über Werkzeuge verfügen, so Aastra, welche die Zusammenarbeit auch über mehrere Standorte hinweg ermöglichen. Mit der Aastra 400 sind zahlreiche Collaboration-Funktionen realisierbar: Angefangen beim Präsenzmanagement, Audiokonferenzen, Web-Konferenzen und Desktop-Sharing sowie Chat und CTI.

Auch die Videolösung „Aastra BluStar Ecosystem“ kann problemlos an die Aastra 400 angeschlossen werden. Dadurch sind Videokonferenzen möglich, ohne dass eine zusätzliche, teure Serverkomponente benötigt wird. Das Blustar-Ecosystem besteht aus dem „BluStar 8000i Desktop Media Phone“ für spontane Videogespräche vom Schreibtisch aus, Software-Clients für den PC und Laptop, für das I-Phone und das I-Pad sowie aus der Konferenzraumlösung „BluStar for Conference Room“. Vor allem kleineren und mittelständischen Unternehmen soll mit Blustar ein günstiger Einstieg in die Videokommunikation ermöglicht werden.

Mobilität und Schnittstellen

Bei der Aastra 400 wurde innerhalb des Themenkomplexes Unified-Communications ein besonderer Schwerpunkt auf Mobilität gelegt, argumentiert Aastra: „Die beste UC-Lösung ist unbrauchbar, wenn sie nur bis zum Ende des Schreibtisches reicht oder am Ausgang des Unternehmens endet.“ Für die Aastra 400 gibt es deshalb neben den mobilen Videokomponenten sowohl ein leistungsstarkes Dect-Angebot als auch eine Fixed-Mobile-Convergence-Lösung für die Integration von Handys und Smartphones. Außendienstler, Home-Office-Mitarbeiter oder externe Fachkräfte können darüber hinaus über einen VPN-Tunnel via Internet an den Kommunikationsserver angeschlossen werden. Sie telefonieren dann beispielsweise mit dem Softphone „Aastra 2380ip“ über den PC oder das Notebook.

Die Aastra 400-Lösung hat eine Schnittstelle zum offenen KNX-Standardprotokoll, das seit 2002 der universelle Standard für Haus- und Gebäudeautomation ist. Über diese Verbindung kann die Kommunikationsplattform in das Gebäudeautomationssystem integriert werden. Egal ob das Raumklima regulieren, die Beleuchtung dimmen, Türe öffnen oder die Jalousien bedienen – die Gebäudeautomation lässt sich bequem von einem Tischtelefon, Dect-Telefon oder sogar einem Mobiltelefon bedienen.